Sandspielen für Große

Im Zuge der Abu Dhabi Desert Challenge konnte auch Fabian seine Dünenfahrkünste trainieren. Wie in der Fahrschule fuhr Wick (ein echter Offroadprofi) voraus und wir brav hinterher. Düne rauf, Düne runter, graben, abschleppen, graben, fahren … Sandspielen für Große eben. Leider wurde dem Kurti dann zu heiß, er kochte leicht über und hatte genug von den Spompanadeln.

 

Roadtrip durch die Vereinigten Arabischen Emiraten

…aus dem geplanten Strand-Entspannungsurlaub ist dann doch nichts geworden. Stattdessen sind wir kreuz und quer durch die Emirate gezischt. Schuld war einerseits der Besuch von der lieben Vali und andererseits eine akute Form der allseitsbekannten Krankheit „Ants in the Pants“.

Wasserrutschenaction im Yas Waterpark, Abu Dhabi Sightseeing und Spa-Aufenthalt im 5 Sterne Deluxe Hotel Hyatt Capital. Ein absolutes Kontrastprogramm zu unseren bisherigen Erlebnissen. Der Blick der Hotelangestellten bei unserer Hoteleinfahrt war unbezahlbar. Der Kurti hat sich aber neben den Luxuslimousinen am Parkplatz bestimmt wohlgefühlt 🙂 und wir uns im Luxuszimmer natürlich auch…

 

Eine skurrile Übernachtung in einem Kamelcamp in der Wüste – Ein netter Kamelhirte (mit den Kamelen haben wir es irgendwie) hat uns bei sich aufgenommen und uns sein Wohnzimmerzelt inklusive Fernseher zur Verfügung gestellt. Wie es sich für anständige Frauen gehört, haben Vali und ich das Abendessen zubereitet während die zwei Herren arabisches National Geographic, auf dem mit Dieselgenerator betriebenen Fernseher, sahen. Dem netten Hirten hat unsere Pasta dann leider doch nicht so gut geschmeckt… ob es mehr am Geschmack oder doch eher an dem vielen Sand im Essen lag konnten wir leider nicht herausfinden. Der Abend endete Haispray schauend mitten in der Wüste 🙂

Nach unserer Tour durch die Liwa Wüste ging es dann schnurstracks quer durch die Emirate Richtung Norden um Wick, einen österreichischen Offroad-Guru, den es über Umwege nach Ras al Khaimah verschlagen hat, zu treffen. Fabian und ich waren schon leicht panisch, da der Kurti seit unserem Ausflug zum Salzsee so viele Rostflecken hatte. Nach einer sehr ausführlichen Kurti-Unterbauchuntersuchung konnte er uns beruhigen … alles halb so wild ein bisserl Rost macht so einem Auto nichts. Wick war dann auch noch so nett uns drei bei sich aufzunehmen und so hatten wir dann noch einen entspannten Strand- und Pooltag!

Schlußendlich mussten wieder zurück nach Dubai… in die Stadt der größten, höchsten, meisten, wahnsinnigsten, komischten …

Und noch mehr Fotos von unserem Roadtripp: